8 Kommentare zu “PABUCA: walls

  1. Echt ungewöhnliche Perspektive durch die Nahaufnahmen, da man sonst ja ehe selten so nah an Mauern steht. Das dritte gefällt mir am besten, da man schön die verschiedenen Layer aus Farben, Werbung und Graffiti sieht.

    • Ja, da sieht man richtig, wie dieset Ort sich in den verganenen Jahren verändert hat. Südfrüchte gibt es da in der nähe nicht mehr zu kaufen…

  2. das thema gefällt mir aber ich hab grad überhaupt keine zeit :/ hmmm, das ist ärgerlich. in wien hätten wir da ja tonnen an material. ich mag übrigens vor allem das letzte!

      • das ist natürlich richtig. na mal sehen. ich hab auch ein hirn wie ein nudelsieb. gestern abend wollte ich schauen, was sich finden lässt aber im dunklen ist das immer so eine sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s